Website Back­up Service

Mit Sicher­heit ohne Daten­ver­lust!

Website Back­up Service

Mit Sicher­heit ohne Daten­ver­lust!

Was ist ein Back­up und was ist bei der Daten­si­che­rung wich­tig?

Ein Back­up bedeu­tet eine Siche­rung aller Daten, die benö­tigt wer­den, um nach einem voll­stän­di­gen Ver­lust des Sys­tems und aller Daten die Web­site oder den Online­shop schnell und funk­ti­ons­fä­hig wie­der auf­zu­set­zen – mit allen Unter­sei­ten, Daten, Daten­ban­ken und Pro­duk­ten. Dafür ist es nicht aus­rei­chend, nur die Datei­en zu sichern. Das eigent­li­che Herz­stück Ihrer Web­seite oder Ihres Shops befin­det sich in der Daten­bank, denn hier sind alle Ein­stel­lun­gen, Bestel­lun­gen und Kun­den­da­ten hin­ter­legt.

Um den Web­auf­tritt aus dem Back­up wie­der voll­stän­dig ein­zu­rich­ten, wer­den also ein kom­plet­ter Abzug der Datei­en und ein zeit­gleich erstell­tes Abbild der Datenbank(en) benö­tigt. Damit wird sicher­ge­stellt, dass Datei­en und Daten­bank­ab­bild bei der Wie­der­her­stel­lung zusam­men pas­sen. Die­se Siche­rung soll­te außer­dem auf einem sepa­ra­ten Rech­ner gesi­chert wer­den – falls der Ori­gi­nal­rech­ner aus­fällt oder beschä­digt wird.

Wann brau­che ich ein Back­up?

Ein Back­up wird immer dann gebraucht, wenn der Web­auf­tritt nicht mehr ord­nungs­ge­mäß funk­tio­niert. Dass ein Web­auf­tritt ent­we­der in der Funk­ti­on oder der Dar­stel­lung plötz­lich nicht mehr dem Soll­zu­stand ent­spricht, kann ver­schie­de­ne Grün­de haben:

Web­seite gehackt

Feh­ler beim Update

Admin­feh­ler

In allen die­sen Fäl­len spart ein aktu­el­les Back­up Ihnen eine Men­ge Geld, Zeit und Ärger.

Kann ich Back­ups von mei­nem Web­auf­tritt selbst erstel­len?

Ja, das kön­nen Sie. Die Datei­en Ihrer Web­seite kön­nen Sie rela­tiv ein­fach über Ihren FTP-Zugang sichern. Eine kur­ze Anlei­tung dazu fin­den Sie in unse­rem Blog­artikel „Zugriff auf Ihren Webspace per FTP“.

Für die Siche­rung der Daten­bank emp­feh­len wir Ihnen, einen MyS­QL Daten­bank­dump anzu­le­gen. Wie das schnell und ein­fach geht, erklä­ren wir in unse­rem Blog­artikel „Wie erstel­le ich einen MyS­QL Daten­bank­dump?“.

Das manu­el­le Erstel­len von Back­ups ist ein lei­di­ges The­ma: Sie müs­sen regel­mä­ßig dar­an den­ken, es macht Ihnen zusätz­li­che Arbeit, belegt Spei­cher­platz und es gene­riert kei­nen unmit­tel­ba­ren Nut­zen für Sie. Unse­re Erfah­rung zeigt, dass manu­el­le Back­ups nicht regel­mä­ßig erstellt und oft nicht über­prüft wer­den. Des­halb sind vom Web­sei­ten­be­sit­zer manu­ell erstell­te Back­ups oft unvoll­stän­dig und damit teil­wei­se sogar völ­lig unbrauch­bar.

Wie oft wird bei Sixhop ein Back­up erstellt?

Man­che Anbie­ter wer­ben damit, stünd­li­che Back­ups zu machen. Wir fah­ren der­zeit sehr gut damit, täg­li­che bezie­hungs­wei­se nächt­li­che Back­ups zu erstel­len.

Jede Nacht wird also ein voll­stän­di­ges, kon­sis­ten­tes Back­up Ihrer Web­site inklusive Daten­bank­ab­bild erstellt und auf einen phy­sisch getrenn­ten Back­up­ser­ver in einem sepa­ra­ten Brand­ab­schnitt kopiert. Damit sind Ihre Back­ups selbst bei einem kom­plet­ten Aus­fall des Ser­vers und sogar einem Brand im Rechen­zen­trum sicher.

Im Ernst­fall wer­den Sie wirk­lich froh sein, ein Back­up zu haben!

Im Ernst­fall wer­den Sie wirk­lich froh sein, ein Back­up zu haben!

Wer kon­trol­liert das Back­up?

Ver­trau­en ist gut, Kon­trol­le ist bes­ser. Wir ver­fol­gen den Ansatz, für die Kon­trol­le des Back­ups ein Moni­to­ring auf Basis von Icin­ga ein­zu­set­zen:

Ein Skript auf dem Back­up­ser­ver prüft 4 Stun­den nach Initia­li­sie­rung des Back­ups, ob die­ses voll­stän­dig vor­liegt. Liegt nach 4 Stun­den noch kein neu­es, voll­stän­di­ges Back­up vor, mel­det das Skript einen Warning Sta­te. Wir geben den Back­ups damit 4 Stun­den Zeit, um fer­tig gestellt zu wer­den bevor das Moni­to­ring eine War­nung aus­gibt. Oft kann kein kon­sis­ten­tes Back­up erstellt wer­den, weil sich zum Zeit­punkt der Erstel­lung Datei­en geän­dert haben. Des­halb wird auf einen Warning Sta­te hin erst­mal nichts wei­ter unter­no­men. Ihr neu­es­tes Back­up ist jetzt 28 Stun­den „alt“. In der nächs­ten Nacht wird wie­der 4 Stun­den nach Initia­li­sie­rung des Back­ups geprüft. Liegt auch dies­mal kein kon­sis­ten­tes neu­es Back­up vor, so mel­det das Skript einen Cri­ti­cal Sta­te – das neu­es­te Back­up Ihrer Web­site ist jetzt 52 Stun­den her. An die­sem Punkt prü­fen wir manu­ell, war­um die Erstel­lung der letz­ten Back­ups fehl­ge­schla­gen ist. Ein Back­up wird zum Bei­spiel die Prü­fung auf Kon­sis­tenz nicht bestehen, wenn wäh­rend des Back­up­vor­gangs Datei­en oder Daten­bank­ein­trä­ge geän­dert wer­den.

Zudem läuft täg­lich ein Prüfskript über alle Back­ups, das einen Bericht an unse­ren Sup­port schickt, falls feh­ler­haf­te Back­ups vor­lie­gen. So prü­fen wir mit dop­pel­tem Boden und kön­nen ein­grei­fen, wenn z.B. Daten­bank­ab­bil­der nicht kor­rekt erstellt wer­den konn­ten.

Wie lan­ge soll­ten Back­ups „auf­be­wahrt“ wer­den?

Das kommt haupt­säch­lich dar­auf an, wie häu­fig die feh­ler­freie Funk­ti­on und Dar­stel­lung Ihrer Web­seite kon­trol­liert wird.

Das Risi­ko für Schä­den an Ihrer Web­seite und Daten­ver­lus­te steigt mit der Anzahl der (nicht-pro­fes­sio­nel­len) Admi­nis­tra­to­ren und der Ände­rungs­fre­quenz der Inhal­te. Das größ­te Risi­ko für Daten­ver­lus­te ist jedoch eine gehack­te Web­site. Falls Sie ein Redak­ti­ons­sys­tem (Con­tent Manage­ment Sys­tem, CMS) ver­wen­den, soll­te Sie regel­mä­ßig das CMS und die instal­lier­ten Erwei­te­run­gen auf Sicher­heits­up­dates über­prü­fen und die­se zeit­nah durch­füh­ren. Damit sind Sie zwar nicht zu 100% vor Hacker­an­grif­fen geschützt, die Wahr­schein­lich­keit eines Hacks wird jedoch deut­lich ver­rin­gert. Außer­dem soll­ten Sie nach der Aktua­li­sie­rung die feh­ler­freie Funk­ti­on und Dar­stel­lung Ihrer Web­seite ohne­hin über­prü­fen – ein Hack wür­de also inner­halb kur­zer Zeit auf­fal­len.

Was darf ein regel­mä­ßi­ges Back­up kos­ten?

Was für eine Fra­ge… Nichts, natür­lich!

Spaß bei­sei­te. Wir wis­sen, dass vie­le Web­sei­ten­in­ha­ber beim Back­up spa­ren – und die­se Spar­sam­keit im Fall der Fäl­le bereu­en. Des­halb erstel­len wir als Inklu­siv­leis­tung in allen unse­ren Hos­ting­pa­ke­ten Back­ups und hal­ten sie 7 Tage für Sie vor.

Ent­de­cken Sie jetzt unse­re Web­hos­ting­pa­ke­te mit vie­len wei­te­ren Inklu­siv­leis­tun­gen ab nur 7,95 € im Monat.

Noch mehr Extras für unse­re Kun­den

Webhosting
Kun­de wer­den

Sichern Sie sich alle Vor­tei­le bei Sixhop!

Schnel­les Web­hos­ting mit SSL-Zer­ti­fi­kat, unbe­grenz­ten E‑Mail Adres­sen und
7 Tagen Back­up inklusive – ab 7,95€ im Monat.

Mit unse­rem Umzugs-Service
[ohne Stress]

Website Back­ups
Ver­län­ge­rung

7 Tage rei­chen Ihnen nicht? Gehen Sie in die Ver­län­ge­rung!

14 Tage Vor­hal­te­zeit: +5€ / Monat, 
30 Tage Vor­hal­te­zeit: +10 € / Monat.
Schrei­ben Sie uns ein­fach eine Nach­richt – wir bewah­ren Ihre Back­ups ger­ne län­ger für Sie auf!
[nur für unse­re Kun­den]

Website Update Service

Ist die Web­site gepflegt, freut sich der Inha­ber!

Nut­zen Sie für Ihre Web­site ein
Redak­ti­ons­sys­tem (CMS)?
Wir über­neh­men die oft sicherheits­relevanten Aktua­li­sie­run­gen für nur 10€ extra im Monat für Sie!
[nur für unse­re Kun­den]