Schritt für Schritt zum Blog­bei­trag für Ihre Word­Press Web­seite

Das Tol­le an Word­Press ist, dass jeder ein­fach und schnell neue Bei­trä­ge zu sei­nem oder ihrem Blog hin­zu­fü­gen kann. Damit kön­nen Unter­neh­men nicht nur Ihre Bestands­kun­den über aktu­el­le Neu­ig­kei­ten infor­mie­ren, son­dern ein Blog kann auch hel­fen, Neu­kun­den auf das Unter­neh­men auf­merk­sam zu machen. Für alle, die im Word­Press noch nicht so ganz zu hau­se sind gibt es hier eine klei­ne Anlei­tung.

Schritt für Schritt zum Blog­bei­trag für Ihre Word­Press Web­seite
4.9 (97.5%) 40 Bewer­tung

Ins Word­Press Backend ein­log­gen

Erst­mal log­gen Sie sich ganz nor­mal ins Word­Press-Backend ein: Dazu geben Sie in der Adress­zei­le des Web­brow­sers hin­ter der Haupt­do­main /wp-admin ein. Das sieht dann zum Bei­spiel so aus: „https://sixhop.net/wp-admin“.

Jetzt sehen Sie ein Fens­ter, in wel­chem nach Benut­zer­na­men und Pass­wort gefragt wird.

Soll­ten Sie Ihr Pass­wort ver­ges­sen haben – kein Pro­blem! Kli­cken Sie ein­fach auf „Pass­wort ver­ges­sen“ und geben Sie Ihre Email­adres­se ein. So kön­nen Sie nach kur­zer Zeit für Ihren Word­Press Benut­zer ein neu­es Pass­wort fest­le­gen.

Erin­nern Sie sich weder an Ihr Pass­wort noch an Ihren Benut­zer­na­men? Dann bleibt Ihnen wohl nichts ande­res übrig, als unse­ren Sup­port zu kon­tak­tie­ren – kei­ne Sor­ge, sie wer­den nicht der oder die ers­te gewe­sen sein!

Neu­en Bei­trag erstel­len

Haben sie sich erfolg­reich ein­ge­loggt, öff­nen Sie das Dash­board. Dazu fah­ren Sie mit der Maus links oben in dem schwar­zen Bal­ken über das Sym­bol mit dem Tacho – gleich neben dem „W“ von Word­Press. Aus dem sich öff­nen­den Menü wäh­len sie Dash­board und kli­cken dar­auf.

Ziem­lich weit oben in der lin­ken Lis­te sehen Sie jetzt den Ein­trag „Bei­trä­ge“. Für einen neu­en Blog­bei­trag erstel­len Sie hier einen neu­en Bei­trag (mit der Maus drü­ber­fah­ren und „Erstel­len“ aus­wäh­len). Geben Sie den Titel oben in die Titel­zei­le ein und den Text ins Text­feld.

Ach­ten sie dar­auf, den Text sinn­voll zu struk­tu­rie­ren und mit Zwi­schen­über­schrif­ten zu ver­se­hen. Dabei wird die Über­schrift 1 aus­schließ­lich für die Haupt­über­schrift des Arti­kels ver­wen­det. Auf die Haupt­über­schrift folgt min­des­tens eine Über­schrift 2 und dar­auf belie­big vie­le „klei­ne­re“ Über­schrif­ten.

Ein Bild hin­zu­fü­gen

Bil­der sagen mehr als 1000 Wor­te!  Fügen Sie ein gro­ßes Bei­trags­bild hin­zu. Dabei kön­nen Sie auf ein pas­sen­des Bild von Ihrem Unter­neh­men oder auf ein gene­ri­sches so genann­tes „Stock“ Foto zurück­grei­fen. Selbst ein the­ma­tisch eini­ger­ma­ßen pas­sen­des Stock­fo­to lenkt die Auf­merk­sam­keit ihrer Leser bes­ser auf Ihren ein­trag als gar kein bild!

Um ein Bei­trags­bild hin­zu­zu­fü­gen, scrol­len Sie bis ganz unten, wo Sie rechts einen Ein­trag „Bei­trags­bild fest­le­gen“ fin­den. Sie kön­nen dar­über ein Bild aus der Media­thek in den Bei­trag ein­fü­gen.

Haben Sie ver­ges­sen, das gewünsch­te Bild in die Media­thek hoch­zu­la­den? Auch kein Pro­blem: Links oben (gleich unter „Bei­trags­bild“) fin­den Sie einen Rei­ter mit dem Namen „Datei­en hoch­la­den“. Draufkli­cken, Bild aus­wäh­len und schon ist es in der Media­thek. Wäh­len Sie in der Media­thek das Bild aus und bestä­ti­gen Sie ihre Aus­wahl mit den blau­en But­ton „Bei­trags­bild fest­le­gen“ rechts unten.

Ver­öf­fent­li­chen

Jetzt müs­sen Sie Ihren Bei­trag nur noch ver­öf­fent­li­chen. Dazu scrol­len Sie wie­der hoch. Oben rechts fin­den Sie den Abschnitt „Ver­öf­fent­li­chen“. Mit dem grau­en But­ton „Spei­chern“ kön­nen Sie Ihren Ent­wurf spei­chern, um spä­ter dar­an wei­ter­zu­ar­bei­ten. Sobald Sie mit Ihrem Bei­trag zufrie­den sind, benut­zen Sie den blau­en But­ton „Ver­öf­fent­li­chen“ um den Bei­trag auf Ihrem Blog sicht­bar zu machen.

Son­der­funk­tio­nen

Sta­tus

So kön­nen Sie einen schon ver­öf­fent­lich­ten Bei­trag noch­mal in das Ent­wurfs­sta­di­um zurück­ver­set­zen, falls Ihnen auf­fällt, dass etwas geän­dert wer­den muss. Sie kön­nen den Sta­tus auch auf „aus­ste­hen­der Review“ ändern, um Mit­blog­gern zu zei­gen, dass die­se den Bei­trag Kor­rek­tur­le­sen und dann Ver­öf­fent­li­chen kön­nen.

Sofort ver­öf­fent­li­chen

Hier kön­nen Sie ein Datum für die spä­te­re Ver­öf­fent­li­chung pla­nen – so ver­öf­fent­li­chen Sie auch aus dem Urlaub regel­mä­ßi­ge Blog­artikel!

Die­sen Bei­trag tei­len

Schreibe einen Kommentar