Zugriff auf Ihren Webspace per FTP

In die­sem Arti­kel erklä­ren wir Ihnen wie Sie über den FTP Zugang mit Hil­fe eines FTP Cli­ents auf den Spei­cher­platz Ihres Ser­vers zugrei­fen kön­nen. So kön­nen Sie Datei­en auf Ihren Webspace hoch­la­den oder sie von dort herunter­laden.

Zugriff auf Ihren Webspace per FTP
4.8 (95.43%) 35 Bewer­tung

FTP-Cli­ent herunter­laden & instal­lie­ren

Es gibt vie­le FTP-Cli­ents, aber ich emp­feh­le ger­ne File­Zil­la als FTP Pro­gramm. Er ist kos­ten­los ver­füg­bar und ein­fach zu bedie­nen. Auf der Pro­jekt-Sei­te von File­Zil­la kön­nen Sie die­sen FTP-Cli­ent herunter­laden. Ach­ten Sie dar­auf, dass sie die rich­ti­ge Ver­si­on für 64 bit oder 32 bit Win­dows herunter­laden.

Nach­dem Sie die Instal­la­ti­ons­da­tei her­un­ter­ge­la­den haben, füh­ren Sie die­se aus. Befol­gen Sie die Anwei­sun­gen der Instal­la­ti­on und star­ten Sie dann File­Zil­la.

Ver­bin­dung zu einem Ser­ver auf­bau­en

Star­ten Sie im ers­ten Schritt die File­zil­la Soft­ware.

Um Zugang zu einem FTP-Ser­ver auf­zu­bau­en kön­nen Sie im obe­ren Bereich des Pro­gramms den Ser­ver­na­men (z.B. serveradresse.de), Ihren Benut­zer­na­men und das zuge­hö­ri­ge Kenn­wort ein­ge­ben. In den meis­ten Fäl­len rei­chen die­se Infor­ma­tio­nen aus, um eine Ver­bin­dung her­zu­stel­len. Kli­cken Sie auf den But­ton „Ver­bin­den“, um auf den FTP-Ser­ver zuzu­grei­fen.

Sie sehen nun auf der lin­ken Sei­te Ihren loka­len Datei­baum und auf der rech­ten Sei­te den Datei­baum auf dem Ser­ver.

Datei­en auf den Ser­ver hoch- und run­ter­la­den

Mit die­sem Schritt kön­nen Sie aus dem Explo­rer per Drag&Drop Daten auf Ihren Webspace hoch­la­den. Genau­so ver­hält es sich, wenn Sie Datei­en von Ihrer Web­seite auf Ihren loka­len Com­pu­ter herunter­laden möch­ten. Wäh­len Sie die gewünsch­ten Datei­en auf der rech­ten Sei­te aus und zie­hen die­se in den ent­spre­chen­den loka­len Ord­ner auf der lin­ken Sei­te. Sofern Sie die Daten in das Docu­men­tRoot Ihrer Web­seite gela­den haben, sind die­se dann sofort online.

Die­sen Bei­trag tei­len

Schreibe einen Kommentar